Kurzinfos über jon

 

Ulrike Jonack

Jahrgang 1966
Wohnhaft im Leipzig
Seit 1996 Redakteur für Printmagazine

Erste Schreibversuche im Grundschulalter, erste Begeisterung auslösende Begegnung mit Science-Fiction-Literatur mit 9 Jahren.
Erste Veröffentlichungen im Fanzine „Solar X“ des Science-Fiction-Clubs Halle/Saale.
Erste eigene Buchveröffentlichung 2002 mit „Warén“, einem Science-Fiction-Roman. Er erhielt den Alien-Contact-Award.
Inzwischen etliche Veröffentlichungen in Anthologien, Fanzines und Internet.
2014 „Am Anfang war der Irrtum“ (E-Book) und „Zweisam oder Die Sache mit Akakor“ veröffentlicht
2014 „Allein oder Die Sache mit Akakor“ veröffentlicht
2015 „Der letzte Tag im Paradies“ wird für Kurd-Laßwitz-Preis nominiert
2015 „Tote Helden“ veröffentlicht
2016 „Allein oder Das Erbe der Terraformer“ veröffentlicht

Seit 2000 Mitglied in www.leselupe.de, anfangs nur als Autor, seit etwa 2002 als Redakteur (aktuell für die Foren „Science Fiction“ und „Krimi und Thriller“ sowie für das Journalistik-Forum). In dieser Rolle auch Herausgeber für die bislang zwei Science-Fiction-Anthologien innerhalb der Lesenlupen-Bücherei.

Private Website zum Thema „Sprache & Schreiben“ texte-jon.de
Private Website zu Veröffentlichungen in Büchern jonRomane.de